vita.jpg
vita.jpg

Vita


SCROLL DOWN

Vita


 

> English Version

Im Alter von 5 Jahren erhielt Tabea Kämpf ihren ersten Violinunterricht an der Musikschule Konservatorium Bern bei Annina Schenker und später bei Hyunjong Reents-Kang.

Die Schweizerin studierte in ihrer Heimatstadt an der Hochschule der Künste Bern bei Monika Urbaniak-Lisik Geige. Während des Studiums entwickelte die Musikerin immer mehr eine Vorliebe für den warmen und dunklen Klang der Bratsche. Nachdem sie im Sommer 2008 ihr Diplom mit Auszeichnung abschloss studierte sie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin Bratsche, zunächst bei Gerhard Riedel, ab 2010 bei Volker Sprenger.

In der Saison 2012/13 konnte sie als Praktikantin im Sinfonieorchester Basel spielen gefolgt von einem Praktikum im Tonhalleorchester Zürich.

Die Bratschistin ist eine begeisterte Kammermusikerin und liebt die Vielseitigkeit ihres Instrumentes im Orchester. Als freischaffende Musikerin spielt Tabea Kämpf regelmäßig als Zuzügerin in verschiedenen Orchestern wie dem Tonhalle Orchester Zürich, unterrichtet, gibt Workshops zum Thema inspiriertes Musizieren und Improvisieren und ist die Bratschistin des Ensembles Safran (www.safran.li). Ebenfalls ist sie Mitgründerin des Ensembles Estelliah, mit dem sie in Island eine CD aufgenommen hat. (www.estelliah.com)

Konzerte und Projekte führten sie in Länder wie die Schweiz, Deutschland, Österreich, Island, Italien, England, Finnland, Polen, Ungarn, Rumänien, Russland und die USA.